Sie sind hier:  Velotraum in Kalabrien > Touren > Start

PedalPlus - Ihr Fahrradgeschäft im Herzen der Wiehre

Velotraum in Kalabrien

Garant für intensive Reiseerlebnisse: Mit Velotraum durch die Basilikata und Kalabrien

 

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen, Bergamotte, Cedri, süße Zwiebeln und scharfe Peperoncini wachsen, wo das Tartufo-Eis erfunden wurde? Wo es viel und hohe Berge gibt, grüne, naturbelassene Wälder, und wo gleich zwei Meere das Land umspülen? Das Land, wo die Menschen herzlich und gastfreundlich sind und das hervorragende Essen noch unverfälscht auf den Tisch kommt? Ach ja, und wo es sich im Oktober vortrefflich radeln, wandern, baden, gucken und essen lässt?  Es ist Kalabrien und wir waren angenehm überrascht, wieviel Natur und Geschichte(n) dieser Landstrich am südlichen Zipfel Italiens zu bieten hat!

 

Basilikata und Kalabrien


Auf dem Weg dahin, von Brindisi/Apulien kommend, durchquerten wir die Basilikata, machten dabei Halt in Matera, passierten die lukanischen Dolomiten, hatten sagenhafte Blicke über weite Felder und die Bergwelt. Am Golf von Policastro waren Maratea und Praia al Mare die Ziele.

 

Basilikata und Kalabrien 1


Diamante,  Scilla und Reggio hießen einige  Stationen auf dem Weg weiter gen Süden, wo der Aspromonte mit seinen bizarren Felsen, einer wild-schönen Natur und seinen Zeugnissen der Magna Graecia ein wirkliches Highlight der  Reise, mit insgesamt gut  1000 Kilometern und rund 14000 Höhenmatern, bildete. Auf dem Rückweg – entlang der ionischen Küste – bezauberte vor allem das Hinterland, die serre, und überzeugte mit wunderschönen Agriturismi in Orangen- und Olivenhainen oder in Weinbaugebieten. 

 

Basilikata und Kalabrien 2


Kalabrien ist vor allem wegen seiner Berge und des Autoverkehrs an den Küstenstraßen ein anspruchsvolles Terrain. Die Räder müssen top, das Gepäck leicht sein, Italienisch-Kenntnisse sind von Vorteil. Anstrengende  Wege ins Landesinnere lohnen sich unserer Meinung nach mehr als eine bloße Nord-Süd-Ausrichtung der Route. Die Bergstrecken haben wir nach Übernachtungsmöglichkeiten und Wetterprognosen gewählt, entlang der Küste sind wir oft entspannt auf den – preisgünstigen – Zug ausgewichen und konnten so zugemüllte Straßen und verlassene Küsten-Feriendomizile weitgehend meiden. Aber trotz der tausend Plastikflaschen am Wegesrand: Kalabrien lohnt sich!

 

Basilikata und Kalabrien 3


Weitere Informationen zu der Tour durch Basilikata und Kalabrien geben gerne

 

Heiner Reiffenrath und Susanne Taraschewski

 



Lies dir auch die Berichte von anderen Touren durch

Zur Tourenübersicht

nach oben © Pedal plus - www.pedalplus.de